Presseaussendung

Plattform „verantwortungsvolles Wertstoffmanagement (VWM)“ bringt Grünbuch auf Englisch heraus

 Im Frühjahr 2016 wurde das VWM Grünbuch – Handbuch für die österreichische Abfallwirtschaft aktualisiert und auf Englisch herausgebracht. Es soll der internationalen Verbreitung der österreichischen Bestperformance der öffentlichen und privaten Abfallwirtschaft dienen und erklären, warum Abfallwirtschaft in Österreich so ernst genommen wird und so großartige Erfolge feiert. In diesem Artikel wird der Link zum kostenfreien Download als PDF – Datei gegeben.

 

(Wien, Juni 2016)

Die ARGE österreichischer Abfallwirtschaftsverbände hat unter dem Titel der Initiative "Verantwortungsvolles Wertstoffmanagement VWM" ein Handbuch zur österreichischen Abfallwirtschaft herausgegeben, das von externen Fachleuten und ARGE- Mitgliedern geschrieben wurde. Univ. Prof. Gerhard VOGEL ordnet das Recycling und die Ressourcenökonomie in den größeren Zusammenhang der Ökologie ein und warum öffentliche Abfallwirtschaft notwendig ist. Die Leistungen der kommunalen Abfallwirtschaft werden im Artikel von Johann MAYR aufgezeigt. Die Mitarbeiter im Umweltministerium Christian HOLZER, Claudia SCHOLZ und Christine HOCHHOLDINGER stellen einen internationalen Vergleich an bzw. die juristische Situation dar. 

 

Die Kundenzufriedenheitsbefragung durch Gallup wird von Johann JANISCH und Christian BECK vorgestellt. Wilfried Mayr erläutert die Frage, warum Abfallwirtschaft als öffentliche Aufgabe erhalten werden muss. Christian SCHREYER vom Dachverband der Steierischen Abfallwirtschaftsverbände bringt anschauliche Beispiele für Abfallvermeidung und Verwertung aus der Praxis in einem Bundesland. Wolfgang LUSAK erläutert das Ziel und die Vorgangsweise der Plattform „Verantwortungsvolles Wertstoffmanagement“

 

In einem Personenverzeichnis sind 800 Namen mit Adresse, Telefonnummer und Email aufgeführt. Von der EU Kommission abwärts werden die Bereiche Abfallpolitik, Verwaltung und Umsetzung bis zu den Abfallberatern aufgeführt.

 

Die beteiligten Firmen in den Bundesländern werden angeführt, soweit sie die ARGE-Mitglieder gemeldet haben. 

 

Nun ist die deutsch Fassung aktualisiert worden und das Buch von Frau Mag. Sandra SCHOPF in hervorragendes Fachenglisch übersetzt worden.

 

Das Buch kann von der Arge-Homepage als PDF heruntergeladen oder über info@argeabfallverband.at bestellt werden.  


Buchpräsentation 60 Jahre Linzer AutorInnenkreis. Eine Anthologie Donnerstag, 12. Oktober 2017,  19.30 Uhr, Stifterhaus Linz

 

Der Linzer AutorInnenkreis feierte im Vorjahr sein 60-Jähriges Gründungsjubiläum.
Ein guter Anlass, um mit einer Anthologie wieder einmal Einblick in die Vielfalt des literarischen Schaffens der Mitglieder zu geben. 17 Autorinnen und Autoren haben sich mit Beiträgen beteiligt, wie sie unterschiedlich nicht sein könnten. Von Lyrik über Prosa bis hin zu Aphorismen reicht die Palette. Im Buch findet sich Satirisches, Kritisches, Ernstes, Trauriges und Humorvolles. Kurz gesagt: Es spiegelt die unterschiedlichen Lebenswirklichkeiten der Schreibenden und ihren Blick auf die Welt wider.

Der Linzer AutorInnenkreis wurde 1956 gegründet. Er blickt demnach auf eine lange und wechselvolle Geschichte zurück, die sowohl durch die Mitglieder als auch von den historischen und sozialen Gegebenheiten geprägt war und ist. Immer stand aber die Freiheit des Wortes im Mittelpunkt. Diese Tradition wirkt auch heute noch belebend, inspirierend und bereichernd.

Der AutorInnenkreis war und ist unpolitisch (im Sinne von Parteipolitik) aber nicht unkritisch. In ihren Texten nehmen die Autorinnen und Autoren durchaus immer wieder zu aktuellen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen in Österreich und der Welt Stellung.